viabild Medienproduktion

viabild stattet den „fabelhaften Frühling“ in der Galeria Kaufhof aus


Die Kölner Spezialisten für gestochen scharfe Großformatdrucke beliefern alle „Weltstadt-Filialen“ der führenden Warenhauskette


Die Idee, mit Werbemotiven bedruckte Stoffe zu hinterleuchten, ist keineswegs neu, doch viele Jahre lang vermochte die optische



Qualität nur geringe Ansprüche zu erfüllen. 2006 entdeckte die viabild Medien­produktion aus Köln, wie’s besser geht: Die Spezialistenfür Großfotos und -dias sowie Inkjet, Textil- und Großformatdrucke fanden den passenden Kniff, um mit dem richtigen Material und den passenden Maschinen großformatigen, hinterleuchtbaren Stoff in High-End-Qualität zu bedrucken. Selbst XXL-Formate – gestochen scharf wie Dias – stellen kein Hindernis für die Rheinländer dar. Den idealen Einsatzort für die Produkte bilden „Frameless“-Displays zur Ausstattung von großen Schaufenstern, die den simplen Wechsel der hinterleuchteten Motive ermöglichen. Kein Wunder, dass die Idee Nachahmer fand – ihre Erfinder aus der Domstadt gelten aber bei Schaufenster-Leuchtdisplays nach wie vor als unangefochtene Qualitätsführer im Markt.


Jetzt setzt die viabild Medienproduktion noch eins drauf: Im Dezember 2010 nahmen die Rheinländer am Pitch um die Ausrüstung der Galeria Kaufhof GmbH teil. Die Schaufenster aller „Weltstadt-Filialen“ des führenden Warenhausbetreibers sollten mit großformatigen Displays und bedruckten Stoffen in High-End-Qualität ausgestattet werden: Es galt, etliche Quadratmeter zu bedrucken und 70 Leucht-Rahmen zu bestücken. Einmal mehr setzte sich die Qualität von viabild gegen sämtliche Wettbewerber durch. Die Premiere der Weltstadt-Filialen-Schaufenster im Februar ließ den Kölner Experten nicht viel Zeit für die Umsetzung des Projekts, doch kurze Produktionszeiten und „Just-in-Time“-Lieferung zählen zu den Stärken des Unternehmens.


Bei der feierlichen Präsentation im Konzern-Flaggschiff, der Galeria Kaufhof in Köln, gab es am 5. Februar jede Menge Applaus von Presse und Publikum. Inszeniert wurde der „fabelhafte Frühling“, und dieser wird jetzt mittels hinterleuchteter Groß-Displays made by viabild in die Frühlingsschaufenster gezaubert. Für die Inspiration bei den Motiven sorgte kein Geringerer als Wolfgang Joop. Und der Stardesigner, der als Galeria-Kaufhof-Kreativpartner fungiert, hatte es sich nicht nehmen lassen, das erste Kölner Fenster persönlich zu enthüllen. Joop zeigte sich spontan begeistert. „Ich bin glücklich über das Display und darüber, dass wir hier den Frühling ‘reingelassen haben“, freute sich der sympathische Modeschöpfer, schließlich mache das Ins-Schaufenster-blicken und das Hoffen auf das, was da komme, oft sogar mehr Spaß als das Besitzen. viabild freut sich, zu diesem Erfolg beigetragen zu haben.

Suche